• UNTERNEHMEN
  • News

News

Luminator auf der Busworld

Busblickpunkt | November 2019

Die Luminator Technology Group,  Entwickler und Hersteller von digitalen Informationssystemen, Videosicherheitssystemen und Beleuchtungslösungen für den öffentlichen Personenverkehr, trat erstmals auf der Busworld geschlossen im Unternehmensverbund auf und präsentierte ihre neuesten technischen Entwicklungen sowie weltweite Projekte für mehr Intelligenz, Sicherheitund Effizienz im öffentlichen Nahverkehr. Hinter diesem Verbund stecken zehn etablierte Marken wie Apollo, Axion, BMG-MIS, Focon, Lawo, Luminator, Mobitec, TwinVision, VSN.

Vorgestellt wurde beispielsweise das neue E-Paper von Luminator, das es ermöglicht, Haltestellen mit digitalen Anzeigen auszurüsten - auch an Orten, an denen kein Strom verfügbar ist.Das wohl größte Projekt dieserArt findet derzeit in Austin/Texasstatt: Über 140 E-Paper (32Zoll und 13 Zoll) werden noch in  diesem Jahr im Auftrag von CapitalMetro an Bus- und U-Bahnstationen installiert. Die Eigenentwicklung von Luminator ist speziell für den öffentlichen Verkehr konzeptioniert und zeigt den Passagieren in Echtzeit Fahrtinformationen. Dahinter steckt ein intelligentes Zusammenspiel verschiedener Systemkomponenten im Netzwerk.Die Aktualisierung der Inhalte sowie die Überwachung des Systemzustands erfolgt von zentraler Stelle. Wobei die Daten über das Mobilfunknetz oder Ethernet übertragen werden. Die E-Paper können sowohl mit Solarstrom als auch über das120-V-Netz betrieben werden und kommen ohne Hintergrundbeleuchtung aus. Ein weiteres Highlight auf der Busworld war das „ITxPT“-Fahrgastinformationssystem, das in Schweden bereits im Einsatz ist. Über einen dynamischen Routenabruf erhalten alle Beteiligten permanent aktuelle Fahrtdaten aus dem Zentralsystem. Fahrer, Fahrgast und die Zentrale bekommen damit die Informationen übermittelt, die sie brauchen. Ist der Betriebsablauf gestört, kann der Fahrer über das Bordrechnerdisplay reagieren, das Backoffice exakt planen und der Passagier die aktuellen Verkehrsinformationen und Fahrplanänderungen erhalten. Alle Fahrten werden über GPS geortet, die Geräte sind über die Luminator-Software verbunden und werden über Mobilfunk verwaltet. Ein besonderes Schmankerl stellen in Zusammenhang mit dem Thema Fahrgastsicherheit im ÖPNV die vernetzten, mobilen Videosysteme von Luminator mit einem einzigartigen hybriden Speichersystem aus Festplatten und SD-Cards dar – inklusive Video Content Managementund maschinellem Lernen für die intelligente Bildanalyse. Von der Zentrale aus lassen sich Text- und Bildinhalte einfach konfigurieren und Daten austauschen. Auch die Videoüberwachung wird so gesteuert. Live-Aufnahmen können ins Backoffice gestreamt oder direkt im Bus gezeigt werden. Ein integriertes Komplettsystem aus Außenanzeigen, Infotainment, Videokameras und Aufnahmegeräten, Passagier-WiFi und Managed Switches, bei welchem Planerüber das drahtlose Netzwerk in Echtzeit Zugriff auf jedes Gerät im Fahrzeug haben, richtet Luminatoraktuell beim Verkehrsbetrieb EBS Haaglanden in den Niederlanden ein. Konfiguriert und verwaltet wird das nutzerfreundliche System über die LuminatorSoftware „icenter“.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok