PaCIM

Die offene Plattform für die integrierte Fahrgastinformation im Bus-, Schiffs- und Bahnverkehr.

Für die öffentlichen Verkehrsbetriebe ist der reibungslose Datenfluss von Fahrgastinformationen entscheidend: Die Passagiere sollen möglichst in Echtzeit über mögliche Abweichungen vom Fahrplan und die nächsten Verbindungen informiert werden. Gleichzeitig müssen Planer und Disponenten in der Leiststelle über den aktuellen Betriebsstatus informiert sein und benötigen Zugriff über nutzerfreundliche Anwendungen. PaCIM von Luminator bietet Ihnen diese Möglichkeit – und Vieles mehr.

Als modulare Lösung ist PaCIM offen für alle Schnittstellen und Datenformate. Die vorhandenen Systeme, wie Betriebsleitsysteme (RBL/ITCS) und Partnersysteme, können integriert werden. Und das über die Grenzen des regionalen Verkehrsverbundes hinaus. Unser System nutzt die vorhandenen Soll-Daten (z.B. Fahrpläne) und die zeitaktuellen Ist-Daten (z.B. Positionsdaten einzelner Fahrzeuge), bereitet sie auf (z.B. als Prognosen) und stellt sie den Beteiligten transparent zur Verfügung.

So bekommt jeder die Information, die er benötigt: Ihre Mitarbeiter an den PCs und Mobilen Endgeräten, Ihre Fahrgäste über Anzeigen- oder Beschallungssysteme. PaCIM besteht aus folgenden Modulen, die an Ihr bestehendes Netzwerk bzw. Ihre Active Directory Struktur angepasst werden:

 

MODULE

  • ITCS (Light-Variante) mit Anschlusssicherung
    Dynamische Fahrgastinformation mit Anschlusssicherung kann so "leicht" sein.

    ITCS Light ist offen für alle Schnittstellen und Datenformate. Es unterstützt den Datenaustausch mit anderen ITCS/RBL-Systemen und Datenpools benachbarter Verkehrsverbünde sowie landesweite Datendrehscheiben. Die dafür notwendigen Standardinterfaces und Dienste nach VDV-Standard sowie Bahn-Schnittstellen sind in ITCS Light enthalten. Alle relevanten Daten, wie Fahrpläne und Echtzeitinformationen fließen in das System ein, werden aufbereitet und stehen zur weiteren Nutzung bereit.

    Prognosen werden mit Hilfe von Fahrplandaten, Abständen zwischen den Haltepunkten und der Fahrtroute berechnet. Das geschieht im Fahrzeug mit Hilfe von Multi Appliction Driver Terminals, sogenannte MADTs (z.B. Tablets). Das Tablet erfasst die aktuellen Fahrtdaten auf Basis von GPS-Informationen, berechnet die neue Ankunftszeit und sendet diese an das zentrale System. Von dort werden diese Informationen zusammen mit anderen Inhalten (z.B. Karten, Bilder, Grafiken, Infotainmentcontent) an die stationären Anzeigen weitergereicht.

    Darüberhinaus sind diese Informationen zur Qualitätssicherung beim Aufgabenträger geeignet. Und natürlich wissen auch Ihre Mitarbeiter auf der Leitstelle stets über den aktuellen Betriebszustand Bescheid und können jederzeit eingreifen: Nutzerfreundliche PC-Tools erleichtern ihnen das Abrufen und Aktualisieren von Informationen und das Einpflegen von Änderungen. Luminator möchte Ihnen eben die tägliche Arbeit so leicht wie möglich machen – und die Entscheidung für ITCS "Light".
  • Fahrgastinformation Bahn
    Echtzeitinformationen und aktueller Betriebszustand: PaCIM INF liefert beides.

    Zeitaktuelles, umfassendes Informationsmanagement ist auch im Bahnverkehr ein wichtiger Erfolgsfaktor. Denn auch Zugreisende legen immer mehr Wert auf Echtzeitinformationen. Und die Fahrdienstleitung muss zu jedem Zeitpunkt über den aktuellen Betriebszustand informiert sein. Ein integriertes System wie PaCIM von Luminator deckt beides ab. Innerhalb dieser Plattform ist PaCIM INF der Baustein für die stationäre Fahrgastinformation im Bahnbereich.

    Das Modul wurde entwickelt, um die Fahrgäste auf Bahnsteigen und Bahnhöfen so effizient wie möglich zu informieren. PaCIM INF macht es Ihnen leicht: Die Benutzeroberfläche stellt viele praktische Funktionen und Übersichten bereit, die individuell angepasst werden können. Alle Züge samt zugehöriger Ansagen und Anzeigen werden in den Bereichs-, Stations- oder Gleisübersichten dargestellt. Zu jedem Anzeiger, Ansagegerät oder Zug können Detailinformationen abgefragt werden.

    Zur Prognoseermittlung können neben leittechnikgesteuerten Schnittstellen auch GPS-basierte Informationen genutzt werden. Mit dem Modul "Tagesfahrplan" haben Sie die aktuelle Situation an den Stationen im Blick, um bei Bedarf automatisch generierte Aktionen, wie Ankunft- und Abfahrtszeiten oder Gleiswechsel zu ändern. Die vorhandenen bzw. berechneten Informationen werden direkt an die angeschlossenen Systeme weitergeleitet, die Anzeigen entsprechend aktualisiert sowie bei Bedarf passende Ansagen veranlasst.

    Funktionen
    Leittechnikgesteuerte Schnittstellen
    • UIC
    • Externer Verteiler (DB)
    • RIS-Reisendeninformationssystem (DB)
    • ZLV-Bus, KUS-Koppelunterstation (DB)
    • ZP9
    • Objektregistrierungssensor
    Schnittstellen für den Austausch von Fahrplandaten
    • NSS zur Fahrplanübernahme
    • RailML zur Fahrplanübernahme
    • VDV 452 zur Fahrplanübernahme
    • VDV 453 Dienste DFI und ANS
  • Dynamisches Fahrgastinformationssystem stationär
    Planen, automatisieren, überwachen: Das Softwaremodul für die dynamische Fahrgastinformation.

    PaCIM DPI ist das Bindeglied zwischen Ihrer Zentrale und den Anzeigen bzw. Ansagegeräten an den Haltestellen von Bus oder Straßenbahn. Es bezieht die Reiseinformationen von einem zentralen System (ITCS, RBL, Info-Backbone), bereitet sie nach den von Ihnen gewünschten Layoutvorgaben auf und sendet sie zu den stationären Anzeigen. Auch Statusinformationen und Fehlermeldungen aller angeschlossenen Geräte werden empfangen – die Überwachung Ihrer stationären Displays ist damit ganz einfach.

    Das Modul bietet neben umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten und Bekanntmachungsregeln auch Funktionen für Prozesssteuerung und Logging. Außerdem stehen Rückmeldungsmöglichkeiten und Alarmmeldungen zur Verfügung. Die Datenübertragung geschieht dabei vollautomatisch über eine Vielzahl von Protokollen (z.B. VDV 453 DFI, SIRI, GTFS oder Web Services). Meldungen und Wechsel bei der Darstellung werden anhand der hinterlegten Zeitpläne verwaltet und über die geräte- und funktionsspezifische Protokolladapter an die Displays oder Ansagegeräte weitergeleitet. Ein weiteres Modul ermöglicht es Ihnen Livedurchsagen an Anzeigen oder Anzeigegruppen durchzuführen.

    PaCIM DPI dient auch als Protokolladapter für die jeweiligen Informationsanzeige- bzw. Ansagegeräte – ganz gleich, ob Displays von Luminator oder Drittanbietern angeschlossen sind. Der Status jedes Endgerätes wird dabei in zyklischen Abständen überprüft. Auch Vorlesefunktionen auf TTS Basis ist möglich – die flexible Handhabung der Füllworter gibt Ihnen viele Freiheiten bei der Textgestaltung. Das alles macht PaCIM DPI zum perfekten Verknüpfungspunkt mit Ihren stationären Geräten.

  • Contentmanagementsystem Stationär
    Das CMS, um Abfahrtsinformationen, Werbung und Infotainment gleichzeitig anzuzeigen.

    Welches stationäre Display zeigt was, wann und wie lange? PaCIM DMC macht Ihnen die Verwaltung und die zeitbasierte Darstellung verschiedener Inhalte auf Ihren stationären Anzeigensystemen einfach. Und das unabhängig, von der Displaytechnologie, die zum Einsatz kommt. Ob Ankunfts- oder Abfahrtszeiten, Infotainmentinhalte, Werbung oder aktuelle Infos: der gewünschte Content-Mix kann am PC mit Abspielzeiten versehen und dem jeweiligen Display zugewiesen werden.

    Dabei wird für jede Dateiabfolge ein gewünschter Zeitbereich festgelegt (Playlist). Zum Beispiel Sonntag zwischen 08:00 und 12:00 Uhr. Nach dem Definieren der Playlist werden die Inhalte an das Display gesendet (Synchronisation). Jedes Display hat einen Netzwerkordner, in dem die Dateien gespeichert werden, die Playlisten werden davon unabhängig über einen speziellen TCP/IP-Port übertragen.

    Nach der Synchronisierung arbeitet das Display autonom und Sie können PaCIM DMC schließen. DMC ist modular aufgebaut und besteht aus zwei Anwendungen: "DMC Client", dem Tool zum Definieren und Konfigurieren einzelner "Jobs" für die Anzeigen. Und "DMC Server", das Modul, das die Inhalte für die jeweilige Hardwaretechnologie interpretiert und entsprechend steuert.

  • Datendrehscheibe für ÖPNV Daten
    Flexibel, zuverlässig, effizient: Datenmanagement von Luminator.

    Im Bahn- und ÖPNV-Bereich werden unterschiedliche VDV/SIRI-Dienste für den Austausch von Verkehrsdaten verwendet. Für den Datenaustausch benötigen Betreiber ein System, das ihnen unkompliziertes Datenmanagement, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit bietet. Um diesen Austausch effizient durchzuführen wurde PaCIM DDMS entwickelt. Es integriert die dafür nötigen Dienste und dient als Gateway für die verschiedenen Dialekte. Sei es innerhalb der PaCIM-Plattform oder mit externen Systemen.

    Darüber hinaus können Verkehrsdaten zur Weitergabe an landesweite Datendrehscheiben vorkonzentriert werden. Unser System erfüllt alle Ihre Anforderungen an die Datenvewaltung und unterstützt die unterschiedlichsten Konfigurationen vom Singleserver bis zum hochverfügbaren Cluster. Die Mandantenfähigkeit ist bereits im Design des Systems angelegt: Jeder Datenlieferant bzw. -abonnent kann nur die Daten sehen und abonnieren, für die er berechtigt ist.

    PaCIM DDMS kann auch zur Adaptierung von unterschiedlichen Versionen der Schnittstellen oder auch zur Schnittstellenkonvertierung eingesetzt werden. Bei Bedarf werden die Schnittstellen durch Plug-Ins in der Datendrehscheibe adaptiert, es besteht kein Änderungsbedarf bei den Bestandssystemen. Einmal eingerichtet läuft DDMS von alleine.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok